Georg Hinrich Simons

Lesehilfe einblenden

Georg Hinrich Simons wurde am 4.10.1773 in Nebel geboren und war
verheiratet mit der vier Jahre jüngeren Wehn Knudten. Sie hatten
vier Töchter und drei Söhne. Als Sohn von von Sönk Girres  hätte
er eigentlich den Nachnamen Sönken führen müssen, er hatte seinen
Namen aber  wie viele andere auch  „verhollandisiert“.
Mit der Brigg „Frau Magaretha“ verunglückte er im Eis an der Ost-
küste Grönlands am 8.4. 1821. In zwei Schaluppen ruderte er mit der
gesamten Mannschaft ca. 500km von Grönland an die Nordküste
Islands.Von dort gelangten sie zu Pferd nach Reykyavik. und erreichten
am 21.6.1821 per Schiff endlich wieder Tönning.