Das Projekt...

Frank Hansen, Christa Langenhan, Kurt Tönissen

Eine gute Idee, jede Menge Ausdauer, viele helfende Hände und großzügige Sponsoren – das alles steckt hinter dem ehrgeizigen Projekt zur Rettung der 169 erzählenden Steine auf Amrum,
denen auf Grund starker Witterungseinflüsse seit Jahrhunderten stark zugesetzt wurde.



Durch unermüdliches Engagement haben wir es geschafft, diese Monumente nicht nur vor dem Verfall zu bewahren, sondern somit auch eine besondere Sehenswürdigkeit auf der Insel zu erhalten.



Die veranschlagten Restaurierungskosten für das Projekt schienen die Möglichkeiten der kleine Kirchengemeinde St.Clemens zu überschreiten. Doch der Erwerb von Grabsteinpatenschaften begeisterte Einheimische und Urlauber, und so war der erste Schritt getan.

Finanziell reichte das allerdings noch längst nicht. Fördergelder bei verschiedenen Institutionen wurden beantragt und erforderten viel Zeit und Geduld. Aber was lange währt, wird endlich gut. Und nicht zuletzt den vielen großen und kleinen Sponsoren sowie den zahlreichen Helfern, die uns motiviert und tüchtig mit angefasst haben, ist es zu verdanken, dass wir jetzt tatsächlich unser Projekt verwirklichen konnten.